Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Die Rasur

      Trockenrasur     

 

Vorbereitung

Rasierapparat, Spiegel, Handtuch, Rasierwasser 

 

Durchführung

 

Elektrorasierer nie in der Nähe von mit Wasser gefüllten Behältern, wie z.B. Badewanne, Waschbecken und Waschschüsseln verwenden. 

 

Handtuch als Kleiderschutz über die Brust legen.Gerät einschalten und im rechten Winkel zur Haut halten. Die Haut mit der freien Hand straffen. Mit sanftem Druck zügig gegen die Bartwuchsrichtung führen. Problemhaare und Mehr-Tage-Bärte mit zugeschaltetem Langhaarschneider rasieren. Nach der Rasur nach Wunsch Rasierwasser oder Hautcreme auftragen. 

Reinigung des Rasieres

Scherkopf durch Knopfdruck abnehmen und ausgeklopfen. Klingen mit dem Bürstchen reinigen. Moderne Elektrorasierer haben eine Reinigungsstation, brauchen also nicht gereinigt werden. Beschädigte Scherblätter können die Haut verletzen, deshalb nach der Rasur die Schutzkappe aufsetzen. 

 
Frauen mit bartähnlicher Gesichtsbehaarung dürfen erst rasiert werden, wenn nach individuellen Gewohnheiten gefragt wurde. 
 
 

Nassrasur

Vorbereitung

Naßrasierer (Einmalrasierer), Rasierschaum (Rasiercreme), Rasierpinsel, Behälter mit warmen Wasser, Waschlappen, Handtuch, Rasierwasser, Spiegel. 

 

Durchführung

Überprüfen, ob eine saubere Klinge eingelegt ist. Handtuch als Kleiderschutz über die Brust legen. Mit warmen nassen Waschlappen die zu rasierende Hautpartie anfeuchten, Rasierseife mit dem Rasierpinsel auf die Haut etwa 2 mm dick auftragen. Die Haut mit der freien Hand straffen. Mit leichtem Druck gegen die Bartwuchsrichtung rasieren. Rasierer zwischendurch von Schaum und Haaren reinigen durch Abspülen in dem Behälter mit dem warmen Wasser.

 

Wird ein Bart ohne Zustimmung einfach abrasiert, auch wenn er ungepflegt ist, macht man sich der Körperverletzung schuldig! 

 


powered by Beepworld