Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Unser Turnier: "Ball über die Schnur"

 

Für unsere schulische Ausbildung müssen wir, die BVJ 3, ein Projekt veranstalten. 

Frau Müller macht einmal in der Woche mit Menschen mit Behinderung Sport. Von daher war die Idee für eine Sportveranstaltung mit ihrer Gruppe für unser Projekt. So konnten wir Menschen mit Behinderung kennenlernen und erfahren, wie man mit ihnen umgeht. Wir hofften auch, so an dem Projekt Spaß zu haben.

Als Erstes nahmen alle Schüler des BVJ 3 die Gäste mit einer Erdbeerbowlw in Empfang. Danach hielt Sabrina H. eine Begrüßungsrede. Kurz danach schnappte sich jeder zwei bis drei Gäste und wir gingen hinüber in die Sporthalle. Eigentlich wollten wir ursprünglich das Sportfest im Garten machen, aber es regnete pausenlos. Darum mussten wir in die Sporthalle ausweichen. Dort hatten wir bereits vorher alles aufgebaut.

In der Turnhalle erklärte Oliver den Spielablauf und die Spielregeln. Nicole benannte dann die drei Mannschaftsführer und teilte die Mannschaften ein. Die Teams bestanden aus unseren Gästen und Schülern. Anschließend folgten dann die Wettkämpfe. Tristan und Janina waren die Schiedsrichter.

Nachdem Mannschaft I spielte zuerst gegen Mannschaft II, dann Mannschaft I gegen Mannschaft III und zum Schluss Mannschaft II gegen Mannschaft III. 

Nach der Vorrunde gab es eine Pause. Dazu gingen wir in das Bistro der Schule, wo ein Buffet vorbereitet war.

Als wir fertig mit Essen waren, ging es zurück in die Sporthalle. Oliver erklärte den Ablauf des Finales. Nach den Spielen errechneten die beiden Schiedsrichter die Gesamtpunktzahl. Tristan und Madlin leiteten dann die Siegerehrung. Für die tollen Leistungen beim Turnier gab es auch Medaillen und Urkunden.

Nach der Siegerehrung gab es noch ein selbstgemachtes Mango-Eis im Bistro. Unsere Gäste freuten sich sehr über die Veranstaltung. Nachdem Madlin die Gäste verabschiedet hatte, überreichten wir ihnen noch ein Plakat als Andenken, was wir vorher gestaltet hatten. Die Gäste verabschiedeten sich sehr herzlich bei allen Schülern persönlich und bedankten sich für den schönen Nachmittag.

Die Veranstaltung hatte uns selber gut gefallen. Es machte Spaß, mit den Gästen zu spielen. Man konnte sich auch gut mit ihnen unterhalten. Es war auch schön, dass wir merkten, wie gut der Nachmittag unseren Gästen gefallen hatte. Wir haben auch gelernt, dass es gar nicht so einfach ist, eine Rede zu halten und wie wir es das nächste Mal besser machen können. Unsere Spielwahl und die Spielregeln waren gut geeignet für unsere Gäste und das Essen war Spitze.

BVJ 3 Pflege