Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Das Blut (lat. sanguis)

Die Körperflüssigkeit Blut zirkuliert mit etwa 37°C in den Blutgefäßen und versorgt das Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen, transportiert Kohlendioxid und Stoffwechselprodukten ab, reguliert mit die Körperwärme und verteilt Enzyme und Hormone im Körper. Die normale Blutmenge eines Erwachsenen beträgt ca 1/12 des Körpergewichtes (etwa 70 bis 80 ml Blut pro kg Körpergewicht = beim 70 kg schweren Menschen ca 5 - 6 Liter).

 

 

Bestandteile: Blutplasma, Erythrozyten, Thrombozyten, Leukozyten

 

Blutplasma

  • 55% des Gesamtblutes
  • enthält 7 - 8% Eiweißkörper (erfüllen Aufgaben des Stofftransports, Immunabwehr, Blutgerinnung, Stabilisierung des pH-Wertes und osmotischen Druckes)

 

Erythrozyten

  • Rote Blutkörperchen
  • Zellmembran ist Träger der Blutgruppeneigenschaften
  • Wichtiger Bestandteil ist das Hämoglobin (Sauerstoff- und Kohlendioxidtransport und Pufferwirkung)
  • Hauptanteil der Blutkörperchen (Erwachsener besitzt ca 25000 Milliarden Erythrozyten mit etwa 650 g Hämoglobin)
  • etwa gleichgroße, runde, blasse, auf beiden Seiten eingedellte scheibenförmige kernlose Zellen
  • durch fehlenden Zellkern können sie sich nicht mit Eiweißen verbinden noch sich teilen

   Erythrozyten, Größe ungefähr 6-8 μm; gefärbt 

 

Erythrozytopoese = Bildung der roten Blutkörperchen

  • Sauerstoffmangel im Gewebe regt die Erythropoese an
  • bei Sauerstoffmangel Ausschüttung des in den Nieren gebildeten Hormons Erythropoetin (Knochenmark wird zur vermehrten Bildung von Erythrozyten angeregt)
  • Die vom Knochenmark freigesetzten ausgereiften Erythrozyten zirkulieren etwa 120 Tage im Blut. Die Milz kontrolliert die Erythrozyten und entfernt funktionsuntüchtige Erythrozyten

Mangel an Erythrozyten = Anämie

 

Rasterelektronenmikroskop: links Erytthozyt, mittig Thrombozyt, rechts Leukozyt (gemeinfrei)

 

Leukozyten

  • Weiße Blutkörperchen
  • Einteilung in
    • Granulozyten (60-70%)
    • Lymphozyten (20-30%)
    • Monozyten (2-6% der Blutleukozyten)
  • Immunabwehr
  • Entzündungsreaktion
  • kernhaltige bewegliche Zellen
  • nur knapp 10 % Leukozyten befinden sich im Blut (etwa 90% in den verschiedenen Körpergeweben zur Immunabwehr)

Leukozytopoese = Bildung der weißen Blutkörperchen

Bildung bei Erwachsenen im roten Knochenmark (Brustbein, Becken), bei Kindern zusätzlich blutbildendes rotes Knochenmark in den langen Röhrenknochen (Arme, Beine) 

 

Thrombozyten 

  • Blutplättchen
  • Blutstillung und Blutgerinnung
  • 3 µm große kernlose Scheiben
  • nach 8 - 12 Tagen Abbau überwiegend in der Milz (weniger Leber)

Thrombozytopoese = Bildung der Blutplättchen
Bildung im Knochenmark

Ein gesunder Erwachsener hat 140000-440000 Thrombozyten/µl im Blut, sinkt die Anzahl unter 30000/µl steigt das Blutungsrisiko