Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Fieber

 

 
 
Typischer Verlauf von Fieber. Die grüne Linie zeigt den Sollwert, die rote die tatsächliche Kerntemperatur.
 
 
Fiebertypen
 
 
 

Kontinuierliches Fieber: Temperatur gleichbleibend hoch, Schwankung 1°C, z. B. bei Typhus abdominalis, Viruspneumonien

 

 

Remittierendes Fieber: Temperatur abends höher als morgens, Schwankung unter 1,5°C, z. B. bei Tbc, Sepsis

 

 

Intermittierendes Fieber: Wechsel von hohen Temperaturen mit fieberfreien Intervallen, Schwankung über 1,5°C, z. B. bei Sepsis, Brustfellentzündung

 

 

Rekurrierendes Fieber: Fieberschübe über mehrere Tage im Wechsel mit zwei bis fünfzehntägigen fieberfreien Intervallen, z. B. bei Malaria, Borreliose

 

Undulierendes Fieber: Langsamer Fieberanstieg, hohes Fieber über einige Tage, Fieberrückgang, mehrere Tage fieberfreies Intervall, dann Wiederholung, z. B. bei Tumoren,  Carcinom

 

Biphasisches Fieber: Fieber verläuft in zwei Phasen, erste Phase relativ kurz mit mäßig bis hohem Fieber, fieberfreies Intervall, dann Fieber wie in der ersten Phase, aber länger andauernd, z. B. bei Masern, Hepatitis

 
 
 
Temperaturen bei rektaler Messung:
 
36,3°C - 37,4°C Normaltemperatur
37,5°C - 38,0°C Subfebrile Temperatur
38,1°C - 38,5°C Leichtes Fieber
38,6°C - 39,0°C Mäßiges Fieber
39,1°C - 39,9°C Hohes Fieber
40,0°C - 42,0°C Sehr hohes Fieber
 
ab 42,6°C Tod
 
Unter 36,3°C Untertemperatur
Unter 29,0°C kritisch
Unter 25,0°C Tod
 
Das sind Richtwerte. Es gibt Menschen, deren "Normaltemperatur" abweicht. Das muss dann berücksichtigt werden.