Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Gelenke

 

Gelenke sind eine Verbindung zwischen zwei Knochen und stellen Halt und Beweglichkeit sicher. 

 

Die geometrische Form bestimmt die Drehrichtungen.

 Hüftgelenk

Das Kugelgelenk ermöglicht eine Drehung in alle Richtungen.
 > Schultergelenk und Hüftgelenk sind Kugelgelenke.

 

Handwurzel

Das Handgelenk ist ein Eigelenk mit zwei möglichen Drehrichtungen.

 

 Ellenbogengelenk


Das Scharniergelenk ermöglicht nur eine Drehrichtung.
 > Ellenbogengelenk und Kniegelenk sind Scharniergelenke. 

Daumengelenk

 

Das Sattelgelenk erlaubt 2 Bewegungen in 2 verschiedene Ebenen.
 > Daumengelenk ist ein Sattelgelenk (daher Daumen nicht drehbar)

 

Die am Ende der Knochen aufeinander treffenden Knochenenden heißen Gelenkpfanne und Gelenkkopf. Die Oberfläche ist vom elastischen Gelenkknorpel überzogen. Im Gelenkspalt befindet sich die Gelenkschmiere, die von der Gelenkkapsel abgesondert wird. Die Gelenkkapsel ist eine Fortsetzung der Knochenhaut und deckt den Spalt nach außen ab. Anliegende Sehnen, aber auch die umgebende Muskulatur stützen das Gelenk.

 

Das Zapfengelenk ist eine besondere Gelenkform vom 1. und 2. Halswirbel (Atlas und Axis).

 

Erkrankungen der Gelenke

 

Arthrose: degenerative Gelenkerkrankung

Arthritis: Gelenkentzündung

Kontraktur: dauerhafte Verkürzung von Muskeln, Sehnen, Bändern bei Gelenken, die zu einer Einschränkung der Beweglichkeit führen oder zu einer Versteifung.