Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 
Hauswirtschaftliche Angebote
 
Hauswirtschaftliche Tätigkeiten anbieten heißt, sich an den Lebenswelten und der Biografie des alten Menschen zu orientieren und an bekannte Rollen anzuknüpfen. Das Selbstwertgefühl eines Menschen ist eng verknüpft mit den unterschiedlichen Rollen, die er im Laufe seines Lebens einnimmt, z.B. Berufstätigkeit, Elternschaft, Muttersein, Hausfrau. Biografisch orientierte Arbeiten ermöglichen es den alten Menschen, sich mit früheren Rollen zu identifizieren und so das Selbstwertgefühl zu stärken.
 
 
Ziele von familien- und hausarbeitsorientierten Beschäftigungsangeboten
orientieren sich an Beschäftigungsangeboten durch vertraute Arbeiten. Es können vielfältige Ziele erreicht werden:
 
Sinnvolle Tagesstruktur
Stabilisierung und Sicherheit
Förderung der Alltagskompetenzen
Stärkung des Selbstwertgefühls
Biografiearbeit
Erschließen von Ressourcen
Soziales Erleben und gemeinschaftliches Tun
Förderung von Selbstbestimmung und Selbständigkeit
Förderung von sinnlichem Erleben z.B. Riechen, Schmecken, Sehen, Tasten
Dezentralisierung von lebenswichtigen Aufgaben
 
 
Zielgruppen
In traditionellen Altenhilfeeinrichtungen sind aufgrund der vorgegebenen Strukturen hauswirtschaftliche Aktivitäten häufig ausgelagert und werden von zentralen Stellen wie Großküche und Wäscherei erbracht. Dies erschwert die Organisation von hauswirtschaftlichen Beschäftigungsangeboten für die Bewohner. Dennoch ist es auch hier möglich, interessierten Bewohnern z.B. Kochen und Backen anzubieten. Solche Gruppen erfahren regen Zuspruch, zumal sie gleichzeitig gesellige Runden sind, in denen Gleichgesinnte sich austauschen können. Es ist auch möglich, alltagsorientierte Tätigkeiten in bestehende tagesstrukturierende Angebote zu integrieren.
 
 
Planung und Organisation
Bei der Planung einer wöchentlichen Koch- oder Backgruppe ist folgendes zu beachten:
Kleingruppe von 3-6 Personen
Gemeinsam mit alten Menschen Rezepte auswählen und zusammenstellen. Für Menschen mit Einschränkungen leichte Rezepte aussuchen, die sich in mehrere und nicht zu schwierige Arbeitsschritte einteilen lassen
Einkaufsliste erstellen und Zutaten besorgen (selbst einkaufen oder Bestellung über die zentrale Küche)
Zeitplanung (45-90 Min)
Zeitliche Absprachen und den Arbeitsablauf mit anderen Arbeitsbereichen absprechen
Vorbereitung aller Kochutensilien auf einem großen Arbeitstisch
Fähigkeiten der Teilnehmer einschätzen und die entsprechenden Aufgaben verteilen
 
 
Praxisvorschläge Kochen und Backen
Für eine Koch- oder Backgruppe mit alten Menschen mit Einschränkungen eignen sich einfache Gerichte (beispielsweise ohne harte Krusten), deren Zubereitung sich in leichte Arbeitsschritte zerlegen lässt, z.B.:
Gemüsesuppe
Pellkartoffeln mit Kräuterquark
Rührkuchen mit Äpfeln, Johannisbeeren u.ä.
Alte Menschen kennen noch viele schmackhafte Gerichte aus Notzeiten. Eine Möglichkeit kann sein, solche Rezepte gemeinsam zu sammeln, nachzukochen oder mit heutigen Rezepten zu kombinieren.
 
 
Andere Hausarbeiten
Neben dem Backen und Kochen können gerade für Menschen mit Demenz auch andere leichte hausarbeitsnahe Tätigkeiten angeboten werden. Solche Arbeiten haben therapeutischen Wert, weil sie das Selbstwertgefühl stützen und Orientierungshilfen bieten, z.B.:
Geschirr reinigen
Tisch eindecken und abräumen
Wäschepflege z.B. kleine Geschirrtücher bügeln, einfache Wäschestücke zusammenlegen
Gartenarbeiten
Staub wischen
 
 
 
 
 
 
 

powered by Beepworld