Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Hautpflege mit natürlichen Mitteln

Julia

Ein Wohltat für die Gesichtshaut

Alte Menschen oder Menschen mit Behinderung leiden oft unter trockener Haut, gerade im Winter durch die Heizung. Mit so einer Maske kann die Hautfeuchtigkeit wieder aufgebaut und die Haut gestärkt werden. Die Gesichtshaut fühlt sich spürbar sanfter an.

Quark-Avocado-Maske

Eine Avocado pürieren, anschließend ein Esslöffel Honig, zwei Esslöffel Quark, ein Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl und ein Spritzer Zitronensaft darunter mischen. Die Masse großzügig auf die Gesichtshaut auftragen und 10-15 Minuten einwirken lassen.

Honig-Maske

Klienten, die unter unreiner Gesichtshaut leiden, kann man mit dieser Maske helfen. Sie sollte zwei- bis dreimal in der Woche angewendet werden.

Fünf bis zehn Esslöffel Quark, drei bis vier Esslöffel Honig und den Saft einer halben Zitrone gründlich miteinander vermischen. Großzügig auf die Haut aufgetragen und nach zwanzig Minuten mit warmen Wasser abgespülen.

Großporige Haut

Hautporen sind winzige Öffnungen in der Haut. Durch sie sondert der Körper Schweiß, Talg und andere Substanzen ab und schützen die Haut vor dem Austrocknen. Verstopfen die Porenkanäle, weiten sie die Poren und können eine Akne verursachen. Auch übermäßiger Sonnenkonsum oder die Altershaut können auf die Haut einwirken und Poren vergroßern. Großporige Haut ist nicht nur unschön anzusehen, sondern oft die Ursache für unreine Haut. Großporige Haut sollte deshalb stets gründlich gereinigt werden, was aber wiederum die Haut austrocknet. Regelmässige Peelings beispielsweise wirken extrem austrocknend und kurbeln die Fettproduktion dadurch an.

Hausmittel:

1. Ein Eigelb, vier Esslöffel Creme fraiche, einen halben Teelöffel Mandelöl und den Saft einer halben Zitrone gut vermischen, 15 - 20 Minuten auf der Haut einwirken lassen und dann mit lauwarmen Wasser abwaschen.

2. Zwei Esslöffel Quark und einen Teelöffel Zitronensaft vermengen, fünfzehn Minuten einwirken lassen und mit warmen Wasser abspülen.

3. Unreine oder großporige Gesichtshaut statt mit Wasser mit warmen Kamillentee waschen. Dem Kamillentee am besten einen Teelöffel Honig zusetzen.

4. Haut mit der Innenschale einer ungespritzten Bauerngurke einreiben.