Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Die Milz (splen)

 

Die Milz ist ein in den Blutkreislauf eingeschaltetes Organ des lymphatischen Systems. Sie befindet sich hinter dem Magen in der Nähe des Zwerchfells. Normalerweise wiegt sie etwa 150 bis 200 g und ist 12-13 cm lang, 7-8 cm breit und rund 3 cm dick.  

Die Milz ist das größte lymphatische Organ des menschlichen Körpers.

Umgeben ist die Milz von einer bindegewebigen Kapsel. In dieser Kapsel befindet sich die sogenannte Milzpulpa (Pulpa: lat. breiige Masse), die ständig von Blut durchströmt wird.

Dazu gehört die weiße Pulpa. Die weiße Pulpa sind weißliche Milzknötchen, die aus lymphatischen Gewebe bestehen. Sie dienen der Immunabwehr und prüfen das Blut ständig auf körperfremde Stoffe und Gifte. 

Die rote Pulpa ist der Raum zwischen den Milzknötchen. Hier wird das Blut gewissermaßen gefiltert. Die Fresszellen der roten Pulpa beseitigen veralterte rote Blutkörperchen und schädliche Partikel. Außerdem speichert sie weiße Blutkörperchen und Blutplättchen.