Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Rehabilitative Pflege

Rehabilitative Pflege ist Element aller Pflegeformen, allerdings mit unterschiedlicher Gewichtung. Schwerpunkt in der Krankenpflege ist die Therapie, Schwerpunkt der Heilerziehungspflege die Rehabilitation. Die Altenpflege umfasst Therapie und Rehabilitation zu etwa gleichen Teilen.

 

Unterschiede zwischen Therapie und Rehabilitation

Therapie Rehabilitation

Ursache des Schadens soll beseitigt werden

Schädigung akzeptieren, möglichst ausgleichen
Heilung im engeren Sinne Heilung im weiteren Sinne
Behandeln der Schädigung Entwickeln von Bewältigungsstrategien und Anpassen der Lebensumstände
Betroffener kann passiv sein (z.B. OP, Infusion, Bestrahlung) Betroffener ist aktiv beteiligt
therapiert wird in erster Linie die Schädigung rehabilitiert wird der Mensch mit der beeinträchtigten Körperfunktion

 

Aufgaben der Rehabilitation

Diagnostik der Erkrankung mit den Funktionsstörungen
Feststellung der Einschränkungen in der Lebensbewältigung
Information und Beratung über die Erkrankung und deren Folgen (Klient, Bezugspersonen)
Gemeinsam erarbeitete erreichbare Ziele für die Rehabilitation
Akzeptanz irreversibler Krankheits-, Unfallfolgen
Feststellung der Ressourcen zur möglichen Überwindung der Einschränkungen
Erstellung eines individuellen Rehabilitationsplanes
Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Medizin und weiteren Therapieleistungen (Physio-, Psycho-, Ergotherapie, Logopädie etc)
Förderung der Restfunktionen
Förderung der Fertigkeiten zur Kompensation von Einschränkungen
Geistigen und oder körperlichen Abbau vorbeugen oder aufhalten
Förderung eines eigenverantwortlichen Gesundheitsbewusstseins
Hilfe zur Selbsthilfe
Abschließende Planung weiterer möglicher Rehabilitationsmaßnahmen
Indikationsstellung für weitere diagnostische und/oder therapeutische Maßnahmen