Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 
Seltene Formen des Diabetes
 
Sekundärer Diabetes ist selten und Folge anderer Krankheiten wie
 
  • Erkrankung der Pankreas (Z.B. chronische Pankreatitis). Häufige Ursache: Alkoholabusus. Der Diabetes mellitus entwickelt sich erst, wenn etwa 90 Prozent der insulinproduzierenden Zellen zerstört sind.
  • Erkrankungen der hormonproduzierenden Drüsen. (Schilddrüsen- und Wachstumshormone oder Kortison) Zu große Mengen dieser Hormone können Diabetes mellitus auslösen.
  • oder Medikamente (Beispielsweise langjährige Einnahme von Kortison)
 
Schwangerschaftsdiabetes
 
Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) tritt meist nur während der Schwangerschaft auf. Häufigste schwangerschaftsbegleitende Erkrankung (Etwa ein bis fünf Prozent aller Schwangeren). Frauen, die während einer Schwangerschaft an Diabetes erkrankten, entwickeln oft später einen Diabetes mellitus Typ 2.
 
LADA-Diabetes
 
LADA-Diabetes (Latent Autoimmune Diabetes of Adults) ist eine Sonderform des Diabetes mellitus Typ 1. Betroffen sind meist Menschen im Alter von 25 bis 40 Jahren. Diese Form von Diabetes kann oft lange mit einer Diät oder Tabletten behandelt werden. Ansonsten hat LADA die gleichen Merkmale des Typ 1. Im Blut sind Antikörper nachweisbar, die die insulinproduzierenden Zellen zerstören.
 
MODY-Diabetes
 
MODY (Maturity Onset Diabetes of the Young) entwickelt sich bei jungen Menschen unter 25 Jahren. Erkrankung ist sehr selten und die Ursache sind Gen-Defekte. MODY-Diabetes ist vererbbar. Die Erkrankung verläuft relativ leicht.