Suchprogramme, HTTP-Protokoll"> Berufsfachschule für Sozialpflege
 
 
 
 
 
 
 

Weltreligionen

Als Weltreligionen werden in der Regel die Religionen bezeichnet, die viele Anhänger haben und global vertreten sind. Der Begriff Weltreligion ist allerdings nicht eindeutig definiert. Somit ist die Entscheidung, ob eine Religion zu den Weltreligionen zählt,  eher willkürlichDie folgenden fünf Religionen werden im Allgemeinen als Weltreligion bezeichnet: 

  • Christentum (etwa 2,1 Mrd. Anhänger; aktive Missionierung)) 
  • Islam (etwa 1,6 Mrd. Anhänger; aktive Missionierung)
  • Hinduismus (etwa 850 Mio. Anhänger; keine Missionierung durch Kastenzugehörigkeit)
  • Buddhismus (etwa 375 Mio. Anhänger; ursprünglich keine Missionierung, Veränderung durch Europa und USA)
  • Judentum (etwa 15 Mio. Anhänger; keine aktive Missionierung/auserwähltes Volk)

Aber auch die folgenden Religionen werden manchmal als Weltreligionen bezeichnet:

  • Sikhismus (etwa 23 Mio. Anhänger; keine aktive Missionierung)
  • Daoismus (etwa 8 Mio. Anhänger auf Taiwan, bis zu 60 Mio. Anhänger in der VR China; keine aktive Missionierung)
  • Bahai (etwa 7 Mio. Anhänger, weltweite Verbreitung; keine aktive Missionierung)
  • Konfuzianismus (etwa 6 Mio. Anhänger; keine aktive Missionierung)

In der Religionswissenschaft spricht man allerdings inzwischen von Religionen der Welt, um alle Religionen zu erfassen, auch die schriftlosen Religionen. Das Gewicht liegt auf der Anzahl der Anhänger.

 

Quelle Wikipedia, Autor Neitram, gemeinfrei

 

Religionen in Deutschland

Angaben aus den Jahren 2008 - 2010

 

Zu "Andere" gehören: Orthodoxe Kirchen (Orthodoxe Kirchen sind christlich orientiert und teilweise sehr unterschiedlich), Freikirchen und evangelikale Kirchen (Freikirchen sind christlich orientiert  und ebenfalls sehr unterschiedlich), weitere christlich orientierte Religionsgemeinschaften (Sehr unterschiedliche Kirchen, die nur die christliche Orientierung gemeinsam haben), Juden (Eigenständige monotheistische Religion ohne Missionierung, sehr unterschiedliche Glaubensrichtungen innerhalb des jüdischen Glaubens), Jesiden (Eigenständige monotheistische Religion ohne Missionierung, kam mit geflüchteten Kurden nach Deutschland), Religionsgemeinschaften aus dem asiatischen Raum (Teils polytheistische, teils monotheistische Religionen, mit sehr unterschiedlichen Richtungen und Anschauungen), mystische Gemeinschaften, neue Religionen und Sekten.